Das Café@home

ist ein Projekt von Jugend mit einer Mission im Hurlacher Schloss. Es ist ein Ort, an dem man gemütlich mit einem Freund eine Tasse Kaffee trinken kann, wo man sich austauschen und Gemeinschaft haben kann.
Das Café dient auch als Plattform für junge Leute, die hier ihrer Kreativität Ausdruck verleihen können. Deshalb werden im Café von Zeit zu Zeit Ausstellungen und kleine Konzerte stattfinden.
Das Café ist nicht professionell geführt, es ist für unsere Studenten, Mitarbeiter, Freunde und Gäste gedacht, für die Kaffeespezialitäten bitten wir um eine kleine Spenden oder Kostenentschädigung.

Öffnungszeiten:

Mo.& Do.: 14:00 - 17:00

Image

Schlossabend

Der Donnerstagabend im Schloss ist ein wohlbekanntes und beliebtes Event.

Es ist ein offener Abend für Alle, bei dem wir jede Woche zusammen Lobpreis machen und Vorträge von verschiedenen Sprechern aus der ganzen Welt hören.

Unser Wunsch ist es einen Ort zu schaffen, in dem du Gott begegnest und IHN anbeten, danken und über IHN lernen kannst.

Wir möchten einander im Glauben ermutigen und gegenseitig inspirieren. Komm vorbei!

Image

Ukraine

Wir alle sind schockiert über die Situation in der Ukraine. Tausende sind auf der Flucht und viele Menschen und Gemeinden helfen, sie aufzunehmen und in Camps und Häuser zu verteilen. Wir als JMEM Hurlach helfen ebenfalls auf verschiedenste Weise. Wir nehmen geflüchtete Menschen auf, versorgen sie und vermitteln sie weiter. Daneben sammeln wir Hilfsgüter, die in die Ukraine gebracht werden. Es konnte bereits ein 20t und 7,5t LKW vollbeladen in die die Ukraine geschickt werden.

Wir sind mit JMEM Deutschland und auch national mit anderen Missionsorganisationen verbunden und stehen im Kontakt zu den lokalen Behörden. Der Hurlacher Bürgermeister unterstützt unsere Arbeit und hilft mit dem weiteren Kontakt mit den zuständigen Behörden. Außerdem sind wir sehr dankbar für den Kontakt mit Koordinatoren, die vor Ort sind und Kirchen, die bereit sind zu helfen und Menschen aufzunehmen. Wir sind wirklich überwältigt von der Spenden- und Hilfsbereitschaft der Hurlacher Bevölkerung.

Du willst gerne helfen?

Unterkunft

Was wir jetzt am dringendsten brauchen sind Optionen, wo Flüchtlinge nach einer kurzen Rast im Schloss unterkommen können. Die EU hat beschlossen, dass die Ukrainer gemeldet werden können und ein Jahr (mit Option auf zwei weitere) eine Aufenthaltserlaubnis bekommen. Sie dürfen hier arbeiten und bekommen Hilfe vom Land. Diese Menschen werden eine Chance haben in einiger Zeit auf eigenen Beinen zu stehen. Zuerst einmal brauchen sie aber Sicherheit, eine Anlaufstelle und Unterkunft.

Sachspenden

(Abgabezeiten 10:00 – 17:00 Uhr Schloss Hurlach, Schlossgasse 1, 86857 Hurlach)

– Decken und Schlafsäcke
– geladene, brauchbare power banks um Handys zu laden (für die Ukraine)
– Grundnahrungsmittel, Nudeln, Mehl, Kartoffeln, Konserven für die Verteilung
– Seifen, Hygieneartikel
– Medizin (Schmerzmittel, Hustensaft und Nasenspray für Erwachsene und Kinder; Verbandsmaterial)
– medizinische Handschuhe
– Generatoren, Stromversorgung

Fragen oder Mitarbeit

Ukraine@jmem-hurlach.de 

Wir sind telefonisch zu erreichen unter 01755590180

Image

VAA

Von Anfang an - Ein Kinderprogramm entwickelt innerhalb von Jugend mit einer Mission.

Viele christliche Eltern haben heute den Wunsch:
-- Wir wollen die Zeit mit Babys und Kleinkindernnutzen und Gott als den Schöpfer und liebenden Vater nahebringen.
-- Gottes Liebe zu jedem einzelnen Kind soll mit in ihr Lebensfundament gelegt werden.

Auf die Frage, wie das konkret geschehen kann, gibt das »VAA-Konzept« Antworten. Mütter haben dieses Konzept mit seinen praktischen Anregungen, Bastelvorlagen und Liedern entwickelt.

Dieses Material (u. a. über 60 geeignete Lieder) sowie die pädagogischen und biblischenKerngedanken sind im VAA-Handbuch (mit Lieder-CD!) zusammengestellt worden.

VAA-Veranstaltungen

Die meisten VAA-Seminare richten sich sowohl an Eltern und Großeltern als auch an Mitarbeiter von Mutter-Kind-Kreisen.

Die Seminare finden im JMEM-Schulungszentrum in Hurlach (bei Augsburg) statt. Aber vielleicht wäre es praktischer, wenn wir zu Ihnen kommen und in Ihrer Gemeinde vor Ort ein Seminar veranstalten. Bei Interesse bitte Kontakt aufnehmen!

Inhalt: Einführung in das VON-ANFANG-AN-Konzept (d. h.: Grundlagen sowie praktische Hilfen zur Umsetzung im Alltag, zur Gestaltung von Mutter-Kind-Kreisen und Kindergottesdienst-Gruppen für die Kleinsten)

Image

JMEM in München

„Ich weiß Gott ruft mich in einen normalen Beruf, aber ich will trotzdem aktiv Teil von JMEM bleiben.“ Dieser Gedanken war der Auslöser für den Start des Alumni-Netzwerks in München Anfang 2017. Mittlerweile sind wir rund 40 ehemalige JMEMer, die alle arbeiten, studieren, Familie haben und ihren Gemeinden dienen – aber gleichzeitig eine JMEM-Gemeinschaft bilden. Das Herzstück unseres Netzwerks bilden die regelmäßigen JMEM München Reunions. Im Laufe der Monate hat Gott uns eine Handvoll Dinge aufs Herz gelegt.

Viele von uns wurden durch die DTS radikal verändert. Wir wollen diese Erfahrung einer breiteren Masse von Christen zugänglich machen und haben ein Konzept für eine einwöchige Mini-DTS entwickeln. Viele Gemeinden sind interessiert daran und wir hoffen in den nächsten Monaten die ersten Mini-DTS durchführen zu können, um Christen herauszufordern und auszurüsten ihren missionarischen Auftrag im Alltag zu leben.

Aus einer DTS zurück in das soziale Umfeld und die Gemeinde zu kommen ist für viele ein schwieriger Schritt. Gleichzeitig sehen wir das Potential und die Dynamik, die junge Menschen aus der Mission mitbringen und wollen sie deshalb im Re-Entry unterstützen. Wir laden diese Personen ein Teil unserer JMEM-Gemeinschaft in München zu werden und sie haben die Möglichkeit einen ehemaligen JMEMer als Mentor während des Re-Entry Prozesses zu bekommen.

Unser Wunsch ist es, dass jeder Münchner Bürger mit dem Evangelium erreicht wird. Deshalb wollen wir Einsatz-Teams aufnehmen, um die Gute Nachricht in unserer Stadt zu verkünden. Unsere Stärke ist dabei die Vernetzung mit den Gemeinden in München – aber wir brauchen Man Power für Kurzzeit-Einsätze!

Wenn du Interesse an dem hast, was wir tun, kannst du uns gerne kontaktieren unter: munich@jmem-hurlach.de

Image